Association des Professeurs de Français en Autriche
spacer_top
contacter nous
imprimer
envoyer cette page
plan du site
spacer_top
spacer Vous êtes ici:  www.apfa.at . Didactique . Argumentaires en faveur de la langue française
spacer
spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
 

Argumentaires en faveur_de la langue française
Reifeprüfungsverordnung
Outils pour la classe
Articles



Institut Français d'Autriche
membre de la FIPF
CEO FIPF
CAVILAM
 

In dieser Rubrik finden Sie Argumentationshilfen für Französisch als Fremdsprache

TitreAnnéeType / kB
L'argumentaire de l'Institut Français de Vienne2001PDF
120 kByte
Version raccourcie basée sur  l'argumentaire de l'Institut Français de Vienne, faite par Mme Christine Krainz2001PDF
16 kByte
L'argumentaire de M. Charles Durand 1999PDF
72 kByte
L'argumentaire de M. Christophe Faucher de l'Institut Français de Bratislava2004PDF
48 kByte
Résultats de l'enquête de l'Institut Français de Bratislava2004PDF
32 kByte

haut

Der Frankreich-Blog - Argumente für französisch, 2007

Un recueil de textes qui parlent de l’apprentissage du français
et de ses atouts: www.france-blog.info/argumente-fur-franzosisch


haut

Les bonnes raisons d’apprendre le français, 2010

Argumentaire remarquable en faveur de la langue française en deux parties et avec vidéo.

  • APPRENDRE LE FRANÇAIS
    Les 10 bonnes raisons
  • LES 17 BONNES RAISONS POUR FAIRE LE CHOIX DU FRANÇAIS À L'ÉCOLE. POUR LES PARENTS D'ÉLÈVES ET LES DIRECTEUR D'ÉCOLES

doloresblancorodasfrances.blogspot.co.at/2010/01/les-bonnes-raisons-d-apprendre-le.html


haut

10 bonnes raisons d’apprendre le français, 2012

Argumentaire du gouvernement français qui donne aussi beaucoup de détails actuels quant à la francophonie.

http://www.diplomatie.gouv.fr/fr/politique-etrangere-de-la-france/promotion-de-la-francophonie-et-de/les-actions-pour-la-promotion-du/article/10-bonnes-raisons-d-apprendre-le


haut

Petit argumentaire sur le site de l’Institut français de Grèce, 2013


haut

Le français est une chance !

Sur le même site. Donne une liste de supports à exploiter selon les publics.

www.ifa.gr/index.php/fr/langue-francaise/le-francais-est-une-chance


haut

Idées en vrac

      • Was sicher im Französischen mehr Zeit braucht als im Spanischen, ist das Training der Aussprache. Damit eine Sprache Sprache ist, muss sie auch annähernd so klingen. Dazu brauchen Schüler und Lehrer mehr Zeit. Unter diesem Gesichtspunkt lässt sich das Spanische meiner Meinung nach leichter nachholen bzw. perfektionieren als das Französische. Ich würde daher dem Französischen in der Schule den Vorzug geben. (U.M.)

      • Schwer ist meiner Auffassung nach das, was schwer gemacht wird (daher ist es ja auch erstaunlicherweise möglich, schon im Anfangsunterricht TV5 einzubeziehen, wie Michel Boiron uns lehrt). In der Beachtung dieses Grundsatzes liegt die Chance für den Französischunterricht. Der neue Oberstufenlehrplan und seine Adaptierung für die zweite lebende Fremdsprache ab der 3. Klasse sollte uns sehr helfen. Seine Basis, der gemeinsame europäische Referenzrahmen, betont ja die sprachliche Bewältigung von Kommunikationssituationen und nicht die Sprachrichtigkeit als Selbstzweck. Fehler sind eine notwendige und unvermeidliche Durchgangsphase Es ist nicht nötig, in den ersten beiden Jahren die gesamte Grammatik mit Feinheiten durchzuboxen. (H.J.)

      • "Kompetenzfehler sind unvermeidbare, vorübergehende Produkte der sich entwickelnden Lernersprache der Lernenden; Performanzfehler sind bei sämtlichen Formen der Sprachverwendung unvermeidbar, selbst bei Muttersprachlern." (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen, Langenscheidt 2001, S. 151). Eine Verlagerung unserer Beurteilung weg vom rein Schriftlichen in Richtung Inhalt, Kommunikationserfolg, alle Fertigkeiten und die gleiche Gewichtung dieser Fertigkeiten ist ja nicht erst durch den neuen Lehrplan gefordert. Nur muss das halt auch umgesetzt werden: Weg vom Fehler zählen! Und das ist - ich betone es - keine Vereinfachung des Faches, ist kein Senken des Niveaus, sondern ein Einbeziehen von Fähigkeiten, die vorher nicht berücksichtigt wurden. (P.R.)

      • Positive Mundpropaganda ist die beste Werbung. Die ergibt sich aus der tatsächlichen  Unterrichtspraxis. (J.H.)

      Weitere Gedanken, die in der Argumentation nützlich sein können, werden hier gerne aufgenommen. Schreiben Sie an contact(at)apfa.at


      haut
       
      liens directes
      spacer

      A chaque élève son chemin
        L’internet comme élément
        dynamisant à la compréhension
        orale !

        Apfascope n° 49, pp. 22 et 23
        Fiches de travail téléchargeables

      PasseArt en
        francophonie
      Documents
         d’accompagnement

      Alles zum Thema
        Matura neu!

      spacer

      spacer

       
      spacer